Ästhetik

Veneers - Was versteht man eigentlich darunter?

Veneers sind hauchdünne, hochästhetische Verblendschalen aus Keramik, die mit mittels Adhäsivtechnik (Klebetechnik) auf den Zahnschmelz, befestigt werden. Es können hierdurch Farb- und Formanomalien ausgeglichen und verschönert werden. Ferner lassen sich so auch leichte Fehlstellungen oder Defekte an Ihren Zähnen korrigieren, Zahnlücken schließen oder abgebrochene Ecken ersetzen. Sie gewinnen mit dieser kleinen aber feinen Korrektur ein ganz neues, strahlendes Lächeln und Lebensgefühl.

Veneers halten meistens genau so lange wie die natürliche Zahnsubstanz. 20 Jahre und mehr sind hier keine Ausnahme. Die Voraussetzung, die Sie als Patient hierfür mitbringen müssen, ist wie auch für Ihre eigenen Zähne eine gute Mundhygiene und Pflege.

Veneers kaschieren kleine Zahnmängel

Auf einem Zahn sehen Veneers dank ihrer dünnen Schale dem Original überraschend ähnlich. Sie können jedem angelegt werden, der seine Zähne nicht im Voraus präparieren muss. Um etwas mehr Beweglichkeit zu gewähren, muss ein normales Veneer abgeschliffen werden, bevor es von den Zähnen einer Person entfernt wird. Dies ist notwendig, um sicherzustellen, dass die regulären Veneers dauerhaft im Mund des Patienten verbleiben.

Veneers werden in der Regel bei kleineren Problemen mit den Vorderzähnen angefordert. Dies kann die Reparatur von Rissen oder Schäden am Zahnschmelz in der Lücke zwischen zwei Zähnen, Verfärbungen oder den Verlust eines Zahns umfassen.

Es ist gut zu wissen, dass moderne Techniken der Zahnpflege von den Zähnen gut angenommen werden. Denn durch das Bleaching können Verfärbungen an einzelnen Zähnen oder sogar ganzen Zahnreihen entfernt werden.

Keramik-Inlays & Keramik-Kronen

Zahnersatz aus Vollkeramik zeichnet sich durch hervorragende Verträglichkeit, Ästhetik  und Stabilität aus. Hoch ästhetisch hergestellte Inlays und Kronen sind kaum von einem gesunden natürlichen Zahn zu unterscheiden. 

Weitere Vorteile einer Vollkeramikversorgung sind, dass sowohl das Gerüst als auch die Verblendung vollkommen metallfrei ist. Daher gibt es bei Vollkeramik keine Unverträglichkeiten und ist somit auch für Allergiker geeignet. Es zeigen sich keine Wechselwirkungen mit anderen möglicherweise bereits in der Mundhöhle vorhandenen Metallen. Vollkeramik ist isolierend, so dass keine Beeinträchtigungen beim Essen und Trinken durch unangenehmes Warm-Kalt-Empfinden auftreten. 

Bei beschädigten Zähnen werden häufig Inlays verwendet

Wenn zusätzlicher Platz benötigt wird, werden Seiteneinlagen typischerweise für größere Defekte verwendet; Zahnersatz ist jedoch unnötig. In vielen Fällen werden Seiteneinlagen als eine Form der Zahnfüllungstherapie zur Behandlung von Karies verwendet. Es ist wichtig, zuerst die erkrankte Zahnsubstanz zu entfernen. Unser Hauptanliegen ist es, möglichst viel gesunde und natürliche Zahnsubstanz zu erhalten.

Inlays werden im koronalen oder endodontischen Bereich eines Zahns platziert, um eine Barriere gegen zukünftigen Kariesbefall zu bilden. Sie schützen den Zahn auch vor zukünftigen Bakterienansammlungen. Zahninlays können nicht in den Zahn selbst eingearbeitet werden; Stattdessen wird zuerst eine Form des Zahns genommen und dann ein Inlay mit genauen Abmessungen erstellt. Zahnfarbene Inlays sehen aus, als würden sie zur Person gehören. Sie sind aus Keramik und passen nahtlos in den Mund. Alternativ sehen geklebte Inlays wie einzementiert aus.

Wir können Ihnen helfen, die Vorteile unseres hochwertigen Zahnersatzes und die verschiedenen Lösungen der modernen Zahnmedizin zu verstehen. Wir können Ihnen auch helfen zu verstehen, ob Ihre Zähne aufgrund einer fortgeschrittenen Parodontitis oder Karies gerettet werden können.